Diese Website verwendet Cookies, mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Impressum
Datenschutzerklärung

Seagiants-Forum

Eine einfache Modiverstellung bauen

Gebannt honestbleeps
15:37 6.6.2018
Editiert am 6.6.2018 15:38 von Gebannt honestbleeps

Eine einfache Modiverstellung bauen

Liebe Community, Zuletzt habe ich eucht gezeigt, wie man eine einfaches Gravelschild baut. Heute möchte ich euch eine einfach Modiverstellung näher bringen. Aber zunächst: Wie kann man eine Modiverstellung, also, dass die Selbe-Kanone auf verschiedenen Höhen treffen kann überhaupt bauen. Dafür gibt es wohl 2 Grundansätze: -Entweder man variiert mit der Treibanzahl 5-6-8-10-12 Treibladungen- -Oder man bewegt die Treibladungen auf unterschiedliche, mögliche Weise die Treibladungen unterschiedlich weit von den Projektilen weg. Auf letztere möchte ich Heute eingehen 1.png Hier kann man die Explosionskammer schon sehr gut erkennen: Als Projektilauflage-Block fungieren hier standardmäßig Braustände. Der Kanonenlauf ist zwei Blöcke breit und die Kanone benötigt 8 Treibladungen. Nun, da Wasser TNT seit der 1.8 in seine Fließrichtung bewegen kann, wird das TNT, also vom Braustand, also auch den Projektilen weg getragen. Wäre die Explosionskammer hinten nicht geschlossen,würde das Wasser das TNT noch (mindestens) einen Block weiter nach hinten tragen, so das das TNT etwas weniger Druck auf die Treibladungen auswirken würde Doch da sind die Blöcke der Explosionskammer im weg. Und genau das ist der springende Punkt dieser Modiverstellung, die ich euch hier erklären will. Setzt man Wasser eine Barriere in der Weg, so kann es das TNT nicht weiter wegspülen. Wenn man diese Barriere noch automatisiert, also mit Pistons, hat man schon zwei Modi: Einen Hoch(Ohne Wegspülmöglichkeit) und einen niedrig Modus (mit Wegspülmöglichkeit.) 2.png Hier ist der Piston ausgefahren, sodass das TNT nicht weiter weggespült werden kann, das TNT mehr Druck auf die Projektile auswirken kann. Der Hochmodus ist aktiviert. Deaktiviert man den Piston, ist der Niedrigmodus aktiviert, das TNT hätte weniger Druck und würde etwas niedriger Treffen. Doch zwei Modi reichen uns hier nicht, wir hätten gerne mehr als nur zwei Modi: Wir verwenden einen halben Block: Die Glasscheibe, um zwischen dem Hoch und dem niedrig Modus zu treffen. Das TNT wird zwar weggeschwemmt, jedoch nicht so weit, wie im Niedrigmodus, jedoch immer noch weiter als im Hochmodus, wo das TNT gar nicht von den Projektilen weggeschwemmt wird. 2018-06-05_17.42.35.png Dies kann man ganz einfach über die Seiten ansteuern, wo noch keine Pistons sind. 2018-06-05_17.45.02.png Hier eine Beispiel-Ansteuerung. Dies soll jedoch nur als Beispiel fungieren, da ich hier natürlich keine ganze drei Modi Kanone zeigen möchte. Natürlich müsst ihr mir, wenn ihr ein solches Prinzip in euer Kanone verwendet keine Credits geben. Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen.
Spieler brick_mann
15:54 6.6.2018

natürlich müssen wir dir keine Credits geben weil das das prinzip der aaZ-Public Schnelllader ist
Gebannt honestbleeps
16:11 6.6.2018

nein? eigentlich nicht?
Spieler Zeanon
14:27 7.6.2018

Ich muss dir in deiner These, dass die Projektile niedriger treffen, da sie weniger Druck haben leider widersprechen(daran liegt es teils auch), da es zum größten Teil daran liegt, dass die Treibladungen die Projektile nun in einem anderen Winkel beschleunigen